Unity – Schwitzhüttenmagie in Gemeinschaft

369,00 

UNITY. Zurück zum Ursprung. Im Schwitzhüttenritual kehren wir buchstäblich in den Leib von Mutter Erde zurück, um uns zu erinnern, zu verbinden, zu danken und zu beten. Kauern uns gleich einem Fötus. Spüren die Erde, die Kraft der Sonne, die Luft und das Wasser. Wie alles ineinander greift, im ständigen Wandel von Werden und Vergehen. Wir erinnern unsere Wurzeln, treten in Kontakt mit dem Netz unserer Ahnen und unserem göttlichen Geleit. Es ist eine tiefe Einladung, alles ins Feuer zu geben, was auf deinem Weg nicht mehr dienlich ist. Loszulassen. Dich hinzugeben. An Grenzen zu kommen, diese zu hinterfragen und zu überwinden. Deine Kraft und Größe zu erfahren. Du begreifst in der Ausdehnung des dunklen Raumes der Schwitzhütte deine eigene Unendlichkeit und öffnest deine inneren Augen für Visionen, die aus dir geboren werden wollen. Schließlich kriechst du auf allen Vieren aus der Hitze der Nacht, küsst Mutter Erde mit demütiger Stirn und bist neu geboren aus dir selbst heraus.

Diese Schwitzhütte zur Initiation einer neuen Schwitzhüttenkultur auf dem Gelände des Kloster Freiheit in Schleswig findet im Rahmen eines Retreats statt. Prozessorientiert bereiten wir mit Kreisarbeit das gemeinsame Erleben der Schwitzhütte vor und errichten diese gemeinschaftlich. Wir werden tief eintauchen in eigene und kollektive Themen. Die Heilung und Versöhnung des Weiblichen und Männlichen als Grundlage allen Seins, und das zarte wechselseitige in Kontakt bringen der damit verbundenen Wunden, wird uns im Hintergrund begleiten.

Der Ruf nach einem Tribe, nach einer Gemeinschaft, die sich auf menschliche Werte besinnt, ist allgegenwärtig. Dieser Schwitzhüttenplatz ist meine Antwort darauf. Du bekommst mit diesem gemeinsamen Unity-Retreat:

  • das Erleben von Gemeinschaft jenseits von richtig und falsch
  • das gemeinsame Erbauen und zeremonielle Einweihen einer Schwitzhütte
  • eine Schwitzhüttenzeremonie als eines der ältesten Reinigungs- und Heilungsrituale der Menschheit
  • transformative Prozessarbeit im geschützten Rahmen mit erfahrenen RaumhalterInnen
  • und die Magie des Miteinander-Seins, wenn wir jenseits unserer Masken Begegnung von Herz zu Herz zulassen

Datum: Sommersonnenwende 21.-23.6.2024
Preis: 369€

Darin enthalten:
280 €/pro TeilnehmerIn für Platzmiete, Seminarraum, Holz für die Schwitzhütte und das Catering unserer Bio-Köchin.

Dank meines langjährigen Gefährten, Jörg Becker, der wie ich den inneren Herzensweg geht, kann diese Schwitzhütte mit der Energie des Männlichen und des Weiblichen zur Jahreszeitlichen Hochzeit, der Sommersonnenwende, stattfinden. Jörg ist mir nicht nur ein treuer Freund, sondern obendrein ein Hüter den Waldes (er ist tatsächlich ausbildender Förster) und kann wie kein anderer  die Pflanzenspirits einladen.

Das Schwitzhütten-Wochenende findet ab einer TeilnehmerInnenzahl von 12 Menschen statt.

Die Übernachtung im Kloster ist darin nicht enthalten; diese ist direkt über das Kloster zu buchen. Du kannst zwischen verschiedenen Zimmerkategorien wählen (der günstigste ist 69€/Nacht oder auch im eigenen Bulli möglich für 15€/Nacht Stellplatzkosten)

Was du für das Schwitzhüttenritual mitbringen solltet:

  • Flexibilität gegenüber den Umständen: Aufgrund einer möglichen Waldbrandgefahr können wir die Schwitzhütte gemeinschaftlich zwar errichten. Ob wir jedoch das Feuer entzünden und in die Schwitzhütte gehen können, entscheidet der Waldbrandgefahrenindex an diesem Tag.
  • Wetterfeste Kleidung (auch festes Schuhwerk) und evtl. Arbeitshandschuhe für draußen, bequeme Kleidung, um drinnen im Kreis zu sitzen.
  • Wir gehen nackt in die Hütte, aber wer das nicht möchte, bitte ein Handtuch, Lunghi, Shirt oder leichtes Kleid mitbringen.
  • Ein extra Handtuch, um in der Hütte darauf zu sitzen.
  • Deine Trommel und Rassel (wenn du hast).
  • Persönliche Kraftgegenstände, die du während des Rituals zum Aufladen auf den Altar legen kannst – evtl. auch wetterfest eingepackt!
  • 5 Feldsteine, die du für das Schwitzhüttenritual persönlich gesammelt hast (keine Flint/Feuersteine und KEINE Steine aus dem Wasser, da diese springen im Feuer)
  • Es ist üblich, dem Feuerhüter/ der Feuerhüterin als Dank und Anerkennung ein kleines Geschenk oder etwas Geld in einem Umschlag zu schenken.

Wir freuen uns von Herzen auf dich und unser gemeinsames Ritual!

Ho Mitakuye Oyasin – für unsere Ahnen und Verwandten.